Werkunterricht in der Lehr- und Ausbildungswerkstatt.

In den vergangenen drei Wochen nahmen technikinteressierte Schülerinnen und Schüler aus den 8. und 9. Klassen am Projekt „Lego Mindstorms education“ teil, das an jeweils zwei Unterrichtstagen in der Lehr- und Ausbildungswerkstatt des Industrieunternehmens Rehau verwirklicht wurde.

„Werkunterricht einmal anders“ – mit dieser Maßgabe initiierten die Ausbilder Roland Wiesinger und Robert Altmann das Projekt mit der Mittelschule Viechtach. Als Grundlage dienten Lego – Baukästen, die dafür extra angeschafft wurden. Die Schülerinnen und Schüler erlernten dabei spielerisch den Aufbau von mechatronischen Systemen, wie beim Bau eines Roboters, der Hindernisse überwinden kann. Dabei wurden im Team technische Zeichnungen gelesen, das Montieren von Baugruppen geübt und steuerungstechnische Zusammenhänge verstanden. Viel Freude bereitete ihnen auch die Fertigung einer Lego – Apparatur, die einen Zauberwürfel selbstständig lösen kann.

Eine große Hilfe waren die Auszubildenden Elisabeth Vogl, Kevin Wiens, Laura Freund, Lukas Kopp, Andreas Schießl und Markus Holzapfel. Diese unterwiesen die Schülerinnen und Schüler und halfen ihnen bei kleineren und größeren Problemen. Außerdem informierten sie über die Ausbildungsberufe Verfahrensmechaniker und Industriemechaniker, sowie Elektroniker und Mechatroniker.

Auch die Lehrer Michael Bretzl, Josef Kilger und Christoph Fischl zeigten sich von dem Projekt angetan. Sie erlebten ein kurzweiliges, konzentriertes  und motiviertes Arbeiten ihrer Schülerinnen und Schüler: „Eine spielerische Vorbereitung auf die Arbeitswelt mit hohem Spaßfaktor.“

Übereinstimmend kam man zu dem Schluss, dass das Projekt wiederholt wird, denn das gesteckte Ziel, Begeisterung für technische Berufe zu entfachen, wurde eindeutig erreicht.