Wettbewerb ermittelt den Sieger.

Auch im 60. Jahr des Vorlesewettbewerbs wurde an der Mittelschule Viechtach vergangene Woche wieder der beste Leser der beiden 6. Klassen ermittelt.

Zunächst stellten die Schülerinnen und Schüler in ihren eigenen Klassen ihre Lieblingsbücher vor, übten fleißig und lasen sich gegenseitig um die Wette vor. Wer hatte die klarste Stimme, bei wem saßen die Betonungen am besten, wem hörte man am liebsten zu? Alles wichtige Faktoren zur Qualifizierung für den Schulentscheid und auch später für die Regionalentscheide, der nächsten Stufe bei der Teilnahme am 60. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels.

Jeweils die beiden besten Leserinnen und Leser traten dann im Schulentscheid vor die Jury, aus der Klasse 6a Iulia Nutas und Jakob Schedlbauer, aus der Klasse 6b Melissa Schroll und Markus Brunner. Alle Teilnehmer lasen zuerst einen geübten Text aus einem ihrer Lieblingsbücher vor und anschließend eine unbekannte Passage. Insgesamt 5 Minuten Lesezeit hatte jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer so zu bewältigen. Rektorin Ida Maria Kärtner, die beiden Klassenlehrer Franz Aichinger und Vera Weinberger, die Vorsitzende des Elternbeirates Claudia Meidinger und die Vorjahressiegerin Lena Nickl bewerteten die Bereiche Lesetechnik, Interpretation und Textstellenauswahl.

Am Ende stand der Gewinner fest. Markus Brunner aus der Klasse 6b ist der Sieger des Schulentscheids an der Mittelschule Viechtach. Belohnt wurden alle Finalisten mit einem kleinen Gutschein, der von Claudia Meidinger überreicht wurde.