Gelungener Start für den neuen Tschechisch-Unterricht - Angebot durch Euregio möglich

 „Dobrý den, pani ucitelka!“ hieß es für 17 Viechtacher Mittelschüler aus den 5.bis 7. Jahrgangsstufen und vier Grundschüler; übersetzt bedeutet dies

 „Guten Tag, Frau Lehrerin!“

Am Mittwochnachmittag fand der erste Sprechunterricht bei Marta Klimmer an der Mittelschule Viechtach statt.

Spielerisch und mit viel Freude wiederholten die Schülerinnen und Schüler ihre ersten einfachen Sätze zur Begrüßung und das Alphabet.

Schnell wurde allen klar, dass es bei einigem Wörter nur Unterschiede bei der Betonung gibt. Die anfängliche Unsicherheit löste sich, und die Mädchen und Jungen wiederholten sicher das gelernte. Dieses neue Wissen konnten sie auch gleich unter Bereich stellen.

Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann, durch den das Projekt an der Schule möglich wurde, MdL Max Gibis und Rektorin Ida Maria Kärtner schauten kurz im Unterricht vorbei.

Das Erlernte soll jedoch nicht nur im Klassenzimmer bleiben, sondern bei einer Exkursion ins Nachbarland zur einer Partnersuche können die Schüler ihre Kenntnisse dann auch einsetzen, Kontakte knüpfen und Freundschaft schließen.

Der komplette kostenlose Sprachunterricht wird durch das „Zentrum für Sprachkompetenz deutsch –tschechisch“ der Euregio Bayrischer Wald Böhmerwald-unterer Inn ermöglicht. das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „ Ziel ETZ 2014-2020 Freistaat Bayern- Tschechische Republik“ unterstützt.